Pfarrei Heilig Kreuz Schwalbach

Herzlich willkommen auf der Webseite der Pfarrei Heilig Kreuz Schwalbach
Die Seite befindet sich noch im Aufbau!
Aufgrund der aktuellen Situation durch die Ausbreitung des Coronavirus haben wir Ihnen eine Corona-Seite erstellt.

Alle Gottesdienste werden als öffentliche Gottesdienste gefeiert; eine Teilnahme ist jedoch nur mit vorheriger Anmeldung möglich.

Weihnachten 2020

Liebe Pfarrangehörige und Freunde unserer Pfarrei Heilig Kreuz!

Ein schwieriges Jahr neigt sich dem Ende zu. Die Coronakrise hat vieles verändert; gute Gewohnheiten wurden drastisch unterbrochen. Seit März ist das gewohnte Leben in der Pfarrei mit all ihren Aktivitäten sehr eingeschränkt. Nach wie vor sind Treffen von Vereinen, Gruppen und Gremien nur eingeschränkt oder überhaupt nicht möglich. Auch im privaten Bereich müssen und mussten wir uns beschränken. Ich sehe die Sorge und Ängste von vielen und auch die wirtschaftliche Not, die zunimmt… und halte alles dem HERRN hin.

Bei allem Schweren bin ich dankbar, dass wir seit Oktober alle Gottesdienste wieder als öffentliche Gottesdienste feiern können, auch wenn dies viel Aufwand und Arbeitseinsatz bedeutet. Das Erstellen der Listen in den Büros und der Empfang derer, die zu den Gottesdiensten kommen, verlangen viel Kraft und Geduld. Danke sage ich allen, die hier wirklich ihr Bestes geben und einen großartigen Dienst leisten für unsere Pfarrei!

Dankbar bin ich für die vielen großen und kleinen Ideen und Initiativen, die oft ganz spontan entstanden sind. So war kurz nach dem Ausbruch der Pandemie klar, dass wir eine Art Tafel für die bedürftigen Familien in unserer Pfarrei brauchen, und das „Tischlein-deck-dich“ war ins Leben gerufen. Zweimal im Monat werden bedürftige Familien in unserer Pfarrei mit Lebensmitteln versorgt. Danke an dieser Stelle, allen, die sich bei diesem Projekt einbringen, und auch den Firmen, die uns tatkräftig dabei unterstützten - und hier besonders Herr Klein und Familie Berghoff.

Unvergesslich wird mir das diesjährige Fronleichnamsfest bleiben; die vielen geschmückten Häuser und die berührten Gesichter am Straßenrand sprachen für sich. „Keiner ist vergessen, der HERR ist da.“ Das wurde verstanden!

Schön und ermutigend waren die kreativen Ideen in den Sommerferien und die vielen Helfer und Helferinnen, die für die Kinder und Jugendlichen unserer Pfarrei ein alternatives Ferienprogramm ermöglichten.

Auch die Alten blieben im Blick; zu den Festtagen ein geschriebener Gruß als Zeichen der Verbundenheit hat bestimmt viel Freude gebracht.

Beeindruckt bin ich auch von der Tatsache, dass seit Beginn der Krise über 50.000,00 Euro für den Bau von Brunnen in Malawi aus unserer Pfarrei gespendet wurden.

Und da sind die vielen stillen Dienste, die so selbstverständlich sind und die oft nicht beachtet werden, sie wurden getan. Auch dafür ein herzliches Dankeschön!

Wie dankbar bin ich für Menschen, die auch in diesen Zeiten einfach da sind - egal wo- rund um die Kirchen und Kapellen, auf dem Friedhof St. Martin, in der Sorge um die Bedürftigen, in unseren Altenheimen, im Stillen Gebet vor dem Allerheiligsten für die ganze Pfarrei, und… und… und…

Alles liegt in Gottes Händen - auch diese Zeit. Er vermag selbst die tiefste Dunkelheit erhellen. Diese Gewissheit lässt aufatmen und schenkt Kraft.

Nochmals grüße ich Sie von Herzen! Bleiben wir im Gebet einander verbunden!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben eine gesegnete Adventszeit, ein gnadenreiches Weihnachtsfest, das Ihnen neue Hoffnung und Zuversicht schenkt, und einen guten Start in das Neue Jahr 2021.

 

Im Namen des ganzen Seelsorgeteams

Ihr Pastor Hans-Georg Müller

Eucharistische Anbetung und Lobpreis

Weitere Seelsorgeseite unserer Pfarrei

www.ephata.eu
Auf dieser Seite befinden sich zusätzliche geistliche Angebote u. a. Texte, Gebete, die Bibel - mehr als ein Buch, Auseinandersetzung mit Texten und ihrer Entstehungsgeschichte und vieles mehr.
Herzliche Einladung!

Tägliche Öffnungszeiten unserer Kirchen und Anbetung

Öffnungszeiten

Jeden Tag Eucharistische Anbetung

Kirche Frequenz Uhrzeit
Herz Jesu täglich 09.00h bis 17.00h
St. Laurentius täglich 09.00h bis 17.00h
Maria Himmelfahrt täglich 14.00h bis 17.00h
St. Martin täglich 09.00h bis 17.00h
St. Josef täglich 09.00h bis 20.30h
     
Seit Beginn der Coronapandemie ist täglich in St. Josef Eucharistische Anbetung, in den letzten Monaten von 14.00h bis 19.30h. Da die Kirche nicht geheizt werden kann und es jetzt früher dunkel wird, sind im Dezember tägliche Anbetungszeiten von 14.00h bis 17.00h. Herzliche Einladung, beim HERRN zu sein und IHM die Anliegen der Welt im Gebet zu bringen!

Unsere Kirchen und Kapellen

Hier stellen wir Ihnen die Kirchen und Kapellen unserer Pfarrei vor.